Seeweg und Preinerwand


Ausgehend von der Rax Bergstation wandere ich entlang des breiten Touristenpfades vorbei am Gatterlkreuz zur Weggablung am Praterstern. Unterwegs bietet sich mir rechter Hand ein herrlicher Ausblick auf den Schneeberg mit seinem Doppelgipfel. Kurz vor dem Ottohaus zweigt der Seeweg nach rechts ab. Der Seeweg führt grossteils eben zwischen Latschenkiefern durch die Grünschacher Senke, vor der Kulisse der Lechnermauern. Beim Schröckenfux-Kreuz blicke ich hinab in die westliche Preinerwand. In wenigen Minuten erreiche ich die Neue Seehütte (1643 m). Früher befand sich in der Senke ein kleiner See neben einer alten Holzknechthütte. Ich gehe zurück zur Abzweigung an der Preiner Wand und folge dem blau markierten Weg hinauf. Am steilen Abhang erkenne ich den Preinerwand Klettersteig. Nun geht es über den Weißen Kogel zur Hohen Kanzel (1699 m) und zum Gipfel des Jakobskogels (1737 m). Am Jakobskogel steht eine alte Ruine, vermutlich von einer früheren Berghütte. Nun schließt sich bald der Rundweg beim Ottohaus. Hinter dem Benesch Denkmal beim Ottohaus befindet sich ein schöner Aussichtspunkt, von dem sich ein Blick ins Tal bei Reichenau lohnt. Zurück geht es auf dem Törlweg nach Hirschwang.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg