Windradlteich im Winter


Impressionen vom Windradlteich in Guntramsdorf im Winter. Fische und daheimgebliebene Wasservögel geniessen die ruhige Saison am Teich. Am Steg, wo im Sommer fröhlich ins Wasser gesprungen wird, kann man im Winter seltsame Spuren im Schnee entdecken. Ist der Windradlteich stark genug zugefroren, bahnen sich Schlittschuhläufer ihren Weg. Eishockeyspieler schaufeln sich meist zwischen den beiden Holzstegen einen großflächigen Eislaufplatz frei und stellen kleine Tore auf.



Bad Schallerbach


Bad Schallerbach liegt nahe Wels in Oberösterreich und ist als Kurort mit der Eurotherme weit bekannt. In der Therme werden die Piratenwelt mit verschiedenen Rutschen, dem 5D - Wasserkino, einem Kletterpfad, Wasserspielen und weiteren Attraktionen, sowie die Tropicana mit einer grossen Auquariumgrotte, Wasserbar und mehreren Wellnessbecken geboten. In Bad Schallerbach gibt es auch einen großen Botanika-Park, in dem 2009 die Landesgartenschau stattfand.

Burgruine Merkenstein


Die Ruine Merkenstein liegt unterhalb des Badner Lindkogels im Wienerwald, nahe Großau bei Bad Vöslau. Bereits 1141 wird ein Hugo aus der Famile der Merkensteiner genannt, die bis 1314 auf dieser Burg saß. Es folgten die Wallseer und Hohenberg. Seit 1484 landesfürstlich, 1486 von König Mathias Carvinus von Ungarn erobert, ab 1490 wieder von landesfürstlichen Pflegern (Herren von der Haid, dem berüchtigten Franz von Ficin) verwaltet. Seit 1601 im Besitz der Heyssperg, kam die Feste 1675 an die Grafen Dietrichstein, unter denen sie 1683 von den Türken erobert und zur Ruine wurde.

Schloss Merkenstein


Das Schloss Merkenstein liegt am Weg zur Burgruine Merkenstein nahe der Gemeinde Großau bei Bad Vöslau im Wienerwald. Das unter dem Einfluß der englischen Neugotik 1843/44 im Auftrag des Grafen Joachim Eduard von Münch-Bellinghausen von den Architekten Julius Romano und August Schwendenwein errichtete Schlösschen, gehört zu den bedeutendsten Villenbauten des romantischen frühen Historismus in Österreich.

Hexenstein


Der Hexenstein ist ein Naturdenkmal am Spazierweg von Bad Vöslau über Gainfarn zur Burg Merkenstein. Auf diesem mystischen Felsblock richteten Hexen im Mittelalter fürchterlichen Zauber aus.

Kurztrip nach Villach


Villach ist nach Klagenfurt die zweitgrößte Stadt Kärntens. Umrandet von Bergen wie Dobratsch oder Mittagskogel liegt die Stadt an der Drau auch nahe beliebter Badeseen, wie dem Ossiacher See, Faaker See, Silbersee, Vassacher See, Grünsee oder dem Madalensee. Villach bietet neben seiner historischen Altstadt auch moderne Arbeitsplätze in der Halbleiterindustrie.


Burgruine Landskron

Hauptbahnhof Villach

Burgruine Staatz


Der Staatzer Felsen war ein idealer Platz um eine Wehranlage zu errichten. Aufgrund der ausgezeichneten strategischen Lage entstand im 11. Jahrhundert im Zuge der Grenzstreitigkeiten mit Ungarn, Mähren und Böhmen eine Burg auf der Staatzer Klippe. Im Jahre 1072 wurde "Pucho de Stoz" in Urkunden erwähnt. Die Burgherren wechselten alle paar Jahre durch Kriege, Erbschaften oder Schenkungen.


Die Burg Staatz galt als uneinnehmbare Trutzburg und wurde erst im Zuge des Dreißigjährigen Krieges - am 24. April anno 1645 - nach kurzer Belagerung durch die Schweden eingenommen.
Die Fußsoldaten hatten an dem steilen Felskegel keine Chance zum Kern der Festung vorzudringen. Doch der Einsatz von Brandbomben brachte die Burg nicht nur zu Fall, sondern zerstörte sie auch größtenteils. Die damaligen Besitzer Breuner bauten daraufhin am Fuße des Berges ein kleines Schloß.

Staatzer Klippe


Die Staatzer Klippe (Seehöhe 332 m) liegt innerhalb der Waschbergzone. Dieses hügelige Gebiet beginnt beim Waschberg im Nordosten von Stockerau und reicht über die Leiser Berge, Staatz und Falkenstein bis hin zu den Pollauer Bergen nach Tschechien. Sämtliche Berge sind als sogenannte Durchspießungsklippen aus dem Untergrund aufgeschürfter harter Gesteine (z.B. Ernstbrunner Kalk), die im Erdmittelalter auf dem kristallin abgelagert wurden und heute wurzellos in weicheren Gesteinen schwimmen. Deshalb wird die Staatzer Klippe als Härtling bezeichnet. Auf der Spitze dieser Erhebung im Karpatenvorland liegt die Burgruine Staatz.

Felsenbühne Staatz


Die Felsenbühne Staatz liegt unterhalb der Burgruine an der Staatzer Klippe im Weinviertel in Niederösterreich. Seit dem Jahr 2000 ist sie mit 1200 Sitzplätzen eine der größten Freiluft Musical Austragungsstätten in Österreich.


Aufführungen an der Felsenbühne Staatz:
- Die Schöne und das Biest
- Titanic
- Aida: Musical von Elton John & Tim Rice
- 3 Musketiere
- Evita: Musical von Andrew Lloyd Webber & Tim Rice
- The Scarlet Pimpernel
- Les Misérables - Musical von Claude-Michel Schönberg und Alain Boublil
- Jekyll & Hyde – Musical von Frank Wildhorn & Leslie Bricusse
- Jesus Christ Superstar - Musical von Andrew Lloyd Webber & Tim Rice
- 1001 Nacht - Musical von Hubert Koci
- König ohne Krone - Musical von Chris Heller, Werner Auer & Gregor Sommer
- Robin Hood - Musical von Chris Heller, Werner Auer & Gregor Sommer
- Der geflügelte Drache - Musical von Chris Heller & Hubert Koci

Kindermusicals:
- Ritter Rost und die Hexe Verstexe
- Ritter Rost und das Gespenst
- Ritter Rost und Prinz Protz
- Ritter Rost hat Geburtstag
- Ritter Rost feiert Weihnachten

Rund um Staatz


Schloss Staatz
Es wurde nach der Zerstörung der Burg im Schwedenkrieg erbaut und im 2. Weltkrieg zerstört.


Die Kirche Hl. Martin und der Friedhof von Staatz, von der Burgruine aus gesehen.


Ausblick von der Burg nach Staatz.


Absprungrampe für Paragleiter auf der Burgruine Staatz


Kriegerdenkmal Staatz


Smilie im Baumstumpf auf dem Weg zur Burgruine Staatz - oh wie lieb


die bunte Polizeistation von Staatz

Schwarzes Gold im Weinviertel


Nahe den Gemeinden Bockfließ und Auersthal im Waldviertel wird um den Hochleithenwald herum kräftig nach Öl gebort. Die OMV Exploration Austria hat hier einen Radweg gesponsort, der im Sommer viele Besucher anlockt. Im Winter hat man seine Ruhe und kann das Quietschen der alten und neuen Pumpenböcke geniessen.


Stationen des OMV Erlebnisradweg "Schwarzes Gold":
- Die Geschichte der OMV.
- Was versteht man unter einem untertägigem Erdgasspeicher?
- Was sind Öl- und Gasfördersonden?
- Das Aufsuchen von Öl und Gas.
- Wie entstanden Erdöl und Erdgas und was sind Lagerstätten?
- Der Weg des Öls: Das Tanklager Auersthal.
- Entwicklung und Geschichte der Öl- und Gasförderung in Österreich.
- Gewinnungsstation Matzen 6; Lebendöl.
- Die heilige Barbara (Schutzheilige der Bergleute).
- Erdöl und Erdgas: die Produkte.
- Was versteht man unter Wasserfluten?

kontrolliertes Abbrennen


Wenn der Winter überm Eichkogel bei Mödling aufzieht, zündeln Weinbauern gerne altes Gestrüpp, Gerümpel und sonstiges was so in Weinbergen rumliegt an. Oft kommt es zu einem etwas ausgedehnten Brand mit bis nach ganz Guntramsdorf sichtbaren Flammen, die sich in Richtung Naturschutzgebiet ausbreiten. Meistens rückt irgendwann die Feuerwehr an und löscht - den Durst. Das ganze wird dann als "kontrolliertes Abbrennen" bezeichnet.

Bad Pirawarth im Weinviertel


Bad Pirawarth liegt ca. 18 km entfernt von Gänserndorf an der Weinviertel-Landesbahn am Weidenbach, einem Nebenlauf der March. Bad Pirawarth ist ein am Hochleithenwald gelegener Kurort mit der Klinik Pirawarth. Die Gemeinde besteht aus den zwei Ortsteilen Bad Pirawarth und Kollnbrunn. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Knesl-Freilichtmuseum, der Kellerberg und die Kellergassen. Mit der katholischen Pfarrkirche heilige Barbara und Agatha wurde Mitte des 16. Jahrhunderts aus einer ehemaligen Wehrkirche mit erhaltener Ringmauer eine mächtige Barockkirche.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg