Schloss Hof





Weil ich einmal Zeit habe, mache ich mich allein auf nach Schloss Hof. Mit dem Zug geht's nach Gänserndorf und dort mit dem Schienenersatzverkehr weiter in die Storchenstadt Marchegg. Der Bus fährt auch durch die Altstadt und am Schloss vorbei, schöner als die Zugstrecke. Vom Bahnhof weg gehe ich rechts hinaus auf die Felder und durch die Bahnunterführung nahe der March. Bald tauchen erste Fischerhütten am Ufer der March auf. Gelsenstiche. Sonnenblumen. Dann geht es über eine frisch gemähte Wiese und durch einen Schilfgürtel weiter. Über die Wiesen hinweg sehe ich schon den Garten und die Gebäude von Schloss Hof. Ich erreiche den Radweg und gehe kurz rüber nach Devinska Nova Ves, über die Fahrradbrücke der Freiheit. Drüben gibt's ein kühles Bier. Wieder auf der Brücke, blicke ich von deren höchsten Punkt über die Marchauen hinweg zur Burg Theben.





Heute ist aber Schloss Hof dran. In der Mittagshitze geht es auf dem breiten Radweg zu den Schlossmauern und links daran hinauf. Beim Gasthaus Prinz Eugen ist gerade fast nichts los. Ich umrunde einen schönen Teich und betrete Schloss Hof durch den Haupteingang. Niederösterreichcard, keine Extrakosten. In den Ausstellungsräumen zücke ich die Kamera. Prompt erscheint eine junge Frau mit Kopftuch, ermahnt mich und winkt drohend mit dem Funkgerät. Aber draußen dürfen Fotos gemacht werden. Es folgen die Fotos von meinem Besuch auf Schloss Hof und im Barockgarten.


Neptunbrunnen und das Schloss Hof


Pferdetränken in den Reitställen und der Blick vom Schloss auf den Barockgarten hinaus.


Kybele / Ceresbrunnen und die Brunnengrotte


Im Schlosspark. Am Rand führen verschlungene, undurchsichtige Spazierwege entlang.


Große Kaskade und Blumenpracht im Barockgarten von Schloss Hof.


Kleine Kaskade und der Oktogonbrunnen.


Labyrinth und Irrgarten mit Aussichtsplattform. Zum Glück beides geschafft :-)


Viele Ziesel sind rund um die Festwiese unterwegs.

Der Abenteuerspielplatz mit der Vogelscheuche und der Stall mit den weißen Barockeseln.


Weiße Pferde und der Naschgarten.


Am Gutshof besuche ich die katalanischen Riesenesel.


Gewächshaus beim Rosengarten neben dem Gutshof auf Schloss Hof.


Ziegen beim Gutshof und der Ostteich (da kann man mit dem Gewehr auf Holzenten spritzen)


Weinviertler Bauerngarten und weiße Esel.


Topfgärtnerei mit der Orangerie Ost und das Spiegelbecken.


Orangerie West. Auf der Schlosshoferstraße geht's zurück zum Bahnhof nach Marchegg (ca. 4 km).


Von Langenzersdorf auf den Bisamberg

 


Mit der Straßenbahn fahren wir von Floridsdorf nach Strebersdorf. Dort kommen wir durch ein Wohngebiet vorbei am Familienschwimmbad zur Langenzersdorferstraße, wo sich viele Heurigen befinden. Auf der Fillenbaumgasse geht es zur Kreuzung unterhalb vom Klausgraben. Heute folgen wir der Kellergasse durch Langenzersdorf. Nach der Kirche geht es noch geradeaus weiter, bis rechts ein Wanderpfad abzweigt. Hier beginnt der Jungfernsteig, auf dem wir zur Elisabethhöhe wandern. Auf dem Jungfernsteig und oben auf der Elisabethhöhe befinden sich einige schöne Aussichtsplätze, die Ausblick auf Wien, den Kahlenberg und die Donau rund um Klosterneuburg und Korneuburg liefern. Bei der Abzweigung zu Woodys Waldheurigen und ebenso auf der Wiese an der Elisabethhöhe gibt es Kinderspielplätze. Oben steht auch die Elisabethsäule, welche 1899 zum Gedenken an die im Jahr zuvor ermordete Kaiserin Sissi errichtet wurde. Dann geht es hinunter zum Gasthaus zur Gamshöhe. Wir folgen der Bisamberger Jungwinzerrunde durch den Wald zum Pavillon an der Bildereiche am Bisamberg. Beim Eichendorff Gedenkstein kommen wir aus dem Wald und gehen ein Stück am Falkenberg entlang in Richtung Kallusweg. Kurz vor dem Spielplatz biegen wir wieder links in den Wald ein, um dem übernächsten Pfad rechts in die Schlucht zu folgen. Wir erreichen das Zigeunerbründl, wo jedoch kein Wasser plätschert. Nun geht es über die Weinberge zum Weg bei "In Broschäckern" und zur Straße hinunter. Dort links und gleich wieder rechts auf den Mitterhaidenweg. Wir umrunden das Herrenholz und kommen auf der Luckenholzgasse vorbei am Schießgelände und einigen Weinkellern nach Stammersdorf. Der Stadtwanderweg 5 endet hier bei der Straßenbahnendstelle.







Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg