Riedenthaler Wartberg


Es gibt diese verregneten Sommertage, wo man trotzdem unbedingt draußen etwas unternehmen möchte. So trifft es sich gut, das meine Frau an diesem Tag in Ulrichskirchen zu tun hat, sodaß ich mitkomme, aber zur Wanderung auf den Wartberg aufbreche. Durch den Ort komme ich zum Sportplatz und weiter zum Radweg am Rußbach. Links entlang und über die zweite Brücke und schon geht es hinauf. Zunächst verläuft der Weg an einem Waldstück und über Wiesen, dann geht es an den Weinbergen vorbei. Auf dem Wartberg befindet sich eine artenreiche Landschaft mit Trockenrasen und Magerwiesen neben Weinbergen und Gemüsefeldern liegend. Beim Gipfelkreuz beginnt es zu regnen. Ich lege den Regenschutz an und wandere oben vorbei an den Biokürbissen und Sonnenblumen weiter. Es regnet sehr start und ich stelle mich in der kleinen Weinbergshütte neben der Pferdekoppel unter. Nach ca. 20 Minuten wird das Wetter besser und ich gehe beim Kreuz vor den Sonnenblumen den Weg hinunter nach Riedenthal. Bei der Kirche biege ich links ab und komme in den Ort. An der Hauptstraße links komme ich auf den Weg zum Pferdehof. Durch das Waldstück komme ich auf die Rußbachbrücke und auf den Radweg. Beim Rastplatz geht es geradeaus weiter nach Ulrichskirchen. An der Straße entlang gehe ich ins Zentrum. Bei der Kirche angekommen klingelt auch schon das Handy und die Regentour endet.

Wolkersdorfer Weintour


An diesem schönen Sommernachmittag breche ich von der Poolparty in Wolkersdorf im Weinviertel zu einem Spaziergang in die Weinberge auf. Zunächst geht es vorbei am Friedhof und in Richtung Hochleithenweg. Dann folge ich dem Weg hinauf zum Wasserbehälter. Links entlang geht es weiter durch die Weinberge und wieder runter auf den Wanderweg oberhalb vom Friedhof. Hinterm Neubaugebiet geht es hinauf an die Brünner Straße. Dort steht das Mödritz Denkmal für die 1945 Vertriebenen Deutschen aus der Umgebung von Brünn. Einige von ihnen haben sich in Wolkersdorf und Umgebung angesiedelt. Der Weg hinter dem Gedenkmarterl führt mich zum Wein- und Kultur Erlebnisweg. Nach der Lößboden Infotafel biege ich links ab und gehe dann zwischen den Reben hinunter. Ich stehe vor der Leberwurst Hütte in den Stixenkreutern. Hier steht auch der Klapotetz, ein Nachbau vom alten Windrad. Ein paar Meter weiter des Weges steige ich zwischen den Reben hinauf. Links führt ein Pfad an einem Hochsitz vorbei auf die oberen Felder. Am Rand entlang gehend erreiche ich eine Stiege, die in die Wolkersdorfer Kellergasse führt. Nun gehe ich zurück ins Ortszentrum.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg