Erdöllehrpfad zum Karpatenblick


Wir parken in Prottes bei der Schießstätte und wandern zunächst zum Kinderspielplatz. Ich mache einen Abstecher zu dem Marienmarterl am Waldrand. Daneben führt eine kleine Brücke über einen trockenen Graben zu der Wiese wo viele Exponate vom OMV Erdöl- und Erdgaserlebnisweg stehen. Z.B. ein riesiger 32 Zoll Molch ist ausgestellt, der früher mal zur Reinigung einer Rohrleitung diente. Hinter dem historischen Bohrturm geht es geradeaus weiter zum Spielplatz, wo wir eine Weile bleiben. Danach gehen wir links vom Bohrturm die Weinstraße hinauf. Hinterm Schneiderkreuz bleiben wir auf dem Weg am Waldrand. Heute findet eine Oldtimer Rallye statt, die leider auf diesem kleinen Sträßchen entlang führt, das sonst nur von Radfahrern, Wanderern und höchstens mal von einem Weinbauer benutzt wird. Die alten Autos brausen an uns vorbei. Wir erreichen den Karpatenblick und blicken weit ins Land hinaus. Dann gehen wir ein Stück zurück und geradewegs in den Matznerwald hinein. Hier halten wir uns rechts und kommen auf dem Barbaraweg bis zum Parkplatz am Jelinek Kreuz. Die Sonne steht schon tief, als wir die Josef Seitz Straße runterspazieren, zurück zum Parkplatz an der Schießstätte.

Von Auersthal zum Hochleithenwald


In Auersthal im Weinviertel wandern wir hinter der Marienkapelle links weiter. Nach einer Nutzwasser Einfüllanlage kommen wir raus auf die Felder. Schöne Kürbisse wachsen hier. Wir gehen immer geradeaus bis wir an eine Kreuzung kommen mit einem großen Felsbrocken mit der Aufschrift "Forest for the Future". Hier geht es auf dem ganz rechten Weg weiter. Wir wandern zwischen den Feldern entlang und sehen vor uns den Hochleithenwald. Beim Franz Pertl Denkmal geht es hinter dem Schranken in den Wald hinein. Ein paar Gelsen sind hier. Hinter der großen Holzbeige geht es rechts weiter und nach der Kurve etwas bergauf. Hinter einem Hochsitz kommen wir an einem schönen Wegkreuz vorbei. Dann stehen wir vor einem hohen Wildgatter. Hier führt der Weg rechts entlang des Zauns steil bergauf. Schöne Blumen stehen am Rand der Schneise hier. Oben angekommen, geht es rechts auf eine Lichtung hinaus. Wir kommen auf eine kleine Straße der wir durch die Weinberge folgen. Hier geht es nun ins Biri, wo Namensschilder an den einzelnen Bereichen stehen. Zwischen den Weinbergen stehen ein paar Schuppen, ein prächtiger Hochsitz ist über eine kleine Brücke erreichbar. Schöne weite Aussicht bis hinter Gänserndorf haben wir von hier oben. Ein Stück weiter geht es dann durch einen Lößhohlweg hinunter. Dann immer geradeaus, bei der Wegbeschreibung vom Biri vorbei und wieder auf einen Feldweg. Schließlich erreichen wir die Straße am Sportring und gehen hinunter zur Kreuzung an der Marienkapelle. Nach einem abschließenden Besuch am Spielplatz fahren wir nachhause.

Kastaniensammeln bei Bockfliess


Wir fahren von Bockfließ Richtung Auersthal und biegen noch vor den Öltanks links ein. Die kleine Straße führt uns vorbei an vielen Ölförderanlagen zum Waldrand vom Hochleithenwald. Bei der Pferde & Bogensport-Schule parken wir und gehen außen herum auf dem Feldweg an den Waldrand. Hier stehen schon die ersten großen Kastanienbäume. Dann geht es links in den Wald hinein. Unser Kastaniensackl füllt sich schnell und die Kinder haben viel Spaß. An der kleinen Lichtung geht links weiter und nach dem Hochsitz bergauf. Hier sehen wir einige aufgewühlte Futterstellen. Wildschweine? Oben kommen wir hinter einem Gebüsch auf den Wander- und Radweg. Eine kleine Weinberghütte steht hier, die vom örtlichen Dorfverschönerungsverein nachgebaut wurde. Oberhalb der Weinberge marschieren wir nun in Richtung Bockfließ. Hinter dem Feuchtinger Kreuz geht es links weiter und hinunter. Am Waldrand stehen links des Weges hohe Eichen und rechts viele Ölpumpen zwischen den Weinbergen. Vorbei an einem Marterl vom Hl. Judas kommen wir zurück zum Auto.

Voralpenblick Rundwanderweg


Von unserem Quartier am Haaghof bei Ertl brechen wir auf. An diesem heißen Sommertag steht der Voralpenblick Rundwanderweg an. Wir folgen der Voralpenstraße auf dem Höhenweg zur Straßengabelung. Hier geht es links hinauf weiter. Schöne Vierkanthöfe haben sie hier im Mostviertel. Der markierte Wanderweg führt uns vorbei an einem Biobauernhof und dann rechts hinauf auf den Peilstein zum Mostheurigen Voralpenblick. Hier steht die Aussichtswarte Voralpenblick (730 m), von der wir weit hinaus blicken, über die schönen Mostviertler Hügel hinweg bis auf die Voralpen und den Ötscher. Nun geht es ein paar Schritte zurück, wo hinter einem Holzstorch der Wegweiser hinzeigt. Der Wanderweg 352 führt an einer Weide hinunter. Unterhalb der Aussichtswarte grasen ein paar Kühe. Wir kommen beim Haus Egger-Richter, wo ein altes Feuerwehrauto steht, auf die Straße Sankt Michael. Hier geht es nun vorbei an einigen Höfen, Marterln und einem seltsamen roten Kunstwerk zur Hubertuskapelle am Rastberg. Hier feiert gerade eine Hochzeitsgesellschaft mit Musikkapelle, und wir wollen nicht weiter stören. Der Wanderweg führt links hinunter, und zweigt von der Straße ab. An einem idyllischen Schuppen geht es in den Wald hinein, den wir aber bald wieder verlassen. An einer aussichtsreichen Stelle rasten wir zur Mittagsjause. Die Kinder spielen auf der schönen Wiese. Dann geht es über den Wiesenweg weiter und bei einem Hof die kleine Straße hinunter. Ein Schäferhund schließt sich unserer Gruppe an. Wir kommen nach Tiefenbach und gehen vorbei am Landgasthaus Wendtner entlang der Url nach Ertl. Nach dem Ortszentrum geht es die Schulstraße hinauf. Der Weg steigt stark an und die Sonne brennt. Der Kinderwagen schiebt sich immer schwerer hinauf. Wir kommen an zwei Höfen vorbei und erreichen schließlich die Voralpenstraße. Hier steht ein Plakat mit einem lustigen Geburtstagsspruch "40 Jahre Gust". Rechts hinauf erreichen wir bald den Haaghof auf dem Höhenrücken.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg