Pfarrkirche Wolkersdorf



Die katholische Pfarrkirche St. Margaretha in Wolkersdorf im Weinviertel wurde vom Schloßherren Stephan v. Slaet erbaut. Mit einer Kapelle, dem gotischen Chor mit Kreuzrippengewölbe, einer Sitznische mit 4 Spitzbogen. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Kirche barock erweitert durch Kaiser Karl VI.: Das Langhaus, ein vierjochiges Tonnengewölbe, 6 Heiligenstatuen auf der Aufgangsbrücke zum Kirchenplatz. Um 1754 wurde unter Kaiserin Maria Theresia der 37 Meter hohe Westturm neu erbaut. Hinter der Kirche stehen 2 alte Grabstätten berühmter Wolkersdorfer Forst- und Jagdmeister. In den Kirchenfenstern ist das Wolkersdorfer Wappen eingelassen, ein schwarzes Schild von einem Silberband durchflossenen (dem Rußbach).


Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg