Donauauen am Kraftwerk Greifenstein



Die Donauauen beim Kraftwerk Greifenstein sind bei schönem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Das Kraftwerk Greifenstein liegt an der Donau in Niederösterreich, westlich nahe Wien. Um die Fliessgeschwindigkeit der Donau zu regulieren und der Tier- und Pflanzenwelt Lebensraum zu bieten wurde ein Kanal neben der Donau angelegt. So wurde bei Greifenstein ein Teil Urwald am Altarm in den Donauauen erhalten.






Der asphaltierte breite Weg ist Spazierweg und gleichzeitig auch Teil des Donauradweges. Bei schönem Wetter tummeln sich hier sehr viele Familien, Wanderer und Radfahrer. Eine Strecke führt über die Staumauer des Kraftwerks Greifenstein ans nördliche Donauufer. Richtung Greifenstein im Süden geht der Weg durch den Auwald, entlang des Donauarms über einen Damm mit Brücke über einen kleinen Durchfluss (Schleuse für Fische). Hier zeugen angenagte Bäume von reichem Bibervorkommen. Es bietet sich ein schöner Ausblick auf den Ort Greifenstein mit der Pfarrkiche Maria Sorg, und die über der Ortschaft thronende Burg Greifenstein. Zwischen dem Ort Greifenstein liegt der Bahndamm und der Treppelweg am Ufer der Donau (hier verläuft auch der Donauradweg).



Das Donaukraftwerk Greifenstein ist ein Laufkraftwerk und dient neben der Stromerzeugung auch der Regulierung des Donaustroms, um die Natur und Tierbestände an den Donauauen zu erhalten. Schiffe werden durch die große Schleuse am Kraftwerk geführt. Über die Staumauer des Kraftwerks führt ein Rad- und Fussweg.




Gastronomie an der Donau bei Greifenstein. Bild oben links: in der "African Queen", einem Gasthaus auf dem Wasser. Unten: "Friedel Gastro" Imbiss am Ufer und die alte Schifferstube.



Ein Strudel an der Donau und ein kleines Motorboot neben der African Queen mit dem Namen "Hafenschlampe".

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg