von Dorfgastein über den Schuhflicker nach Großarl


von der Reiterhütte zur Heumoosalm


Von Dorfgastein aus fahre ich mit der Gondelbahn auf das Fulseck bis zur Mittelstation. Vorbei an der Reiterhütte wandere ich auf dem Pilzlehrpfad zur Heumoosalm. Bei der Heumoosalm (1616 m; als Neufanghütte in der Karte angeführt) raste ich und genieße die Aussicht auf den Schuhflicker (2214 m) und das Gasteiner Tal. Vor der Alm sonnt sich ein netter Schäferhund, in einem kleinen Stall ruhen sich 2 kleine Kälber aus. In leichten Serpentinen geht es hinauf zum Arltörl (1797 m), wo ich ins Großarltal sehe. Neben einer kleinen Holzkapelle befindet sich am Übergang Gasteiner Tal - Großarltal das Wegkreuz zum Kreuzkogel und Fulseck nach rechts. Ich gehe am Kamm links in Richtung Schuhflicker und Paarseen. Auf dem Kamm geht es bei leichtem Anstieg über blühende Bergwiesen bei immer schöner Aussicht auf beide Täler weiter. Ich komme auf dem Goldgräberweg dem Gipfel des Schuhflickers immer näher. Unterhalb eines Kreuzes am Gipfel zweigt sich der Weg auf. Links geht's weiter zum Schuhflickersee und in Richtung Paarseen. Ich jedoch halte mich rechts und vor der Bergkuppe wieder links, auf dem Weg zur Aualm (1795 m). An der Sohle des Schuhflickers komme ich über schöne Pfade oberhalb der Baumgrenze zur Aualm, wo der Wirt gleich einige Radler loswird. Weiter geht's über die Aubauer-Heimalm und Alpstein, vorbei an einigen Höfen, nach Rattersberg und Großarl.


Arltörl


auf dem Goldgräberweg zum Schuhflicker



Schuhflicker (2214 m)


von der Aualm nach Großarl

05-06 g 07-14 15-16 g 17-22

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg