Vom Floridsdorfer Wasserpark zum Donauturm


Vom Franz Jonas Platz am Bahnhof Wien Floridsdorf wandern wir los durch die Schöpfleuthnergasse zum Wasserpark. Der Floridsdorfer Wasserpark wurde 1928 angelegt und dient als Erholungsgebiet für Mensch und Tier. Viele Wasservögel haben hier ihr Zuhause oder Winterquartier. So auch der Graureiher, der hier in einem eigenen Schutzgebiet brüten kann. Hinter einem großen Spielplatz kommen wir vorbei an einer Storchenstatue ans Wasser, das an einigen Stellen über schöne Brücken überquert werden kann. Bei der Umrundung des großen Gewässers sehen wir im Hintergrund den Florido Tower. Vom Nordbahndamm geht es weiter an der oberen Alten Donau entlang, vorbei an vielen schönen Restaurants. Über die Birnerbrücke geht es vorbei am Strandbad Angelibad über die Alte Donau. Weiter durch das Dragonerhäufel und über den Sintiweg zum Eisenbahner-Strandbad. Kurz in Richtung Arbeiterstrandbad und dann rechts hinein in den Donaupark. Zwischen den Bäumen wird fröhlich Freiluftschach gespielt. Auf dem Weg links um den Irissee kommen wir vorbei an der Festbühne auf den Kaffeehausberg. Rechts vom Rosengarten über die kleine Brücke mit Blick auf das Korea Kulturhaus. Beim Denkmal der Technik links. Gerade kommt der kleine Zug auf seiner Runde um den Donauturm über die Papstwiese angefahren. Auf dem Weg zum Austria Center gehen wir noch über die Schmetterlingswiese. Die Schmetterlingswiese im Donaupark ist naturnah gestaltet und ein idealer Lebensraum für die einheimischen Falter, die hier auch in einer im Jahre 2003 extra eingerichteten Zuchtstation schlüpfen. Zur Ubahnstation Kagran kommen wir durch die Betonwüste um die UNO-City.


im Wasserpark Floridsdorf


über die Birnerbrücke zum Dragonerhäufel an der Alten Donau


im Donaupark

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg