Schweizer Garten in Wien

Der Schweizer Garten in Wien Landstraße liegt zwischen der Schnellbahnstation Quartier Belvedere und dem Arsenal. Das Militär wollte diese Fläche nicht als Bauland vorsehen lassen. Der Park war ursprünglich nach der Erzherzogin Maria Josefa benannt und als englischer Landschaftsgarten gestaltet. Als nach dem 1. Weltkrieg die Schweizer der Wiener Bevölkerung mit Spendenhilfe beistand, wurde der Park zum Dank in Schweizergarten umbenannt. Im Park wurden Alpenpflanzen gepflanzt und Springbrunnen zwischen Felsgestein angelegt. Im Schweizer Garten stehen mehrere Denkmäler, wie z.B. das Denkmal zur Gründung der Zweiten Republik Österreich, das Chopin-Denkmal oder das Rudolf Steiner Denkmal.


Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg