Pötzleinsdorf über Hameau nach Neuwaldegg


Wir wandern durch den Pötzleinsdorfer Schlosspark, vorbei am Spielplatz und hinauf zum griechischen Tempel. Zwischen den Bäumen sehen wir eine alte Grotte. Wir durchqueren den Schlosspark auf dem Frauenpfad und halten uns beim Wirtshaus Steirerstöckl rechts. Vorbei an schönen Gärten geht es in den Wald. Wir folgen der grünen Markierung bis zum Kräuterbach. Nun wandern wir parallel zur Höhenstraße weiter, und überqueren diese um auf den Weg durch den Quellengraben zu kommen. Durch die Siedlung auf dem Promenadenweg und dann geradeaus weiter zur Waldandacht. Der Wanderweg führt vorbei an der Kapelle im Wald hinauf. Nach der Unterführung geht es links weiter zur Hameau. Vor der Hütte an der Hameauwiese liest eine Frau gerade einer größeren Seniorengruppe aus einem Buch vor. Auf dem Wanderweg in Richtung Exelberg kommen wir an einem von Entengrütze bedeckten Teich vorbei. Linker Hand erreichen wir das Wienerwald Kriegerdenkmal für die tapferen Schützer der Heimat. Die Gelsen machen uns schwer zu schaffen. Wir folgen dem Pfad links hinunter in das Eckbachtal und kommen bei der Rohrerhütte in den Schwarzenbergpark. Über die Marswiese wandern wir auf der Schwarzenbergallee zur Straßenbahnhaltestelle in Neuwaldegg.


durch den Quellengraben zur Waldandacht


Hameau


Wienerwald Kriegerdenkmal nahe Exelberg

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg