Über Gahns zur Bodenwiese


Ausgehend vom Bahnhof in Puchberg am Schneeberg geht es zunächst über den Parkplatz zur Kreuzung, und dort rechts, bis wir auf die rote Wegmarkierung des Zieherwegs stoßen. Der Zieherweg ist ein kleiner schattiger Pfad der entlang der Sierning von Puchberg bis Ödenhof verläuft. Bald taucht linker Hand ein mächtiges Geröllfeld unterhalb des Himbergs auf. Auf der anderen Seite der Sierning erkennen wir die Mauern der Burgruine Puchberg. Über grüne Wiesen kommen wir zu den Höfen bei Dirtl, wo wir den Zieherweg verlassen. Bei Hohenfall überqueren wir die Straße und folgen dem blau markierten Weg über die Schwarzengründe auf die Gratzenhöhe. Neben der kleinen Kapelle blicken wir in den Rohrbachgraben und auf Gahns. Oberhalb der Teichwiese geht es hinunter nach Rohrbach. Bald nach dem Gasthaus Hauwirt geht es links hinauf. In einer weiten Kehre geht es zum Gahnsbauern bergan. Über die Wiesen hinweg blicken wir auf den Hengstsattel. Nun geht es zunächst auf einem breiten Forstweg, dann auf einem steilen Pfad am Gahns hinauf, in Richtung Bodenwiese. Von der Wiese aus haben wir gute Aussicht auf den Waxriegel am Schneeberg und erkennen das Elisabethkirchlein. Wir überqueren die Bodenwiese. Vor der Hoita Alm hält eine übergroße Hirtenpuppe Ausschau. Mehrere Kuhherden grasen auf der Bodenwiese. Wir erreichen die Waldburganger Hütte. Der Wirt richtet gerade die Terrassenbänke für den erhofften Wandereransturm am Wochenende her. Über Gahnsleiten steigen wir in Richtung Payerbach ab, nicht ohne die herrliche Panoramaaussicht am Geyerstein auszulassen. Über den Geyerhof geht es hinunter, bis wir durch den Geyerhofdurchlass zum Bahnhof Payerbach kommen.


unterwegs auf dem Zieherweg


bei Dirtl


Wanderweg zur Gratzenhöhe


Durch den Rohrbachgraben nach Gahns.


Wanderung bei Gahns


auf der Bodenwiese


von der Bodenwiese zum Geyerstein


Wanderung nach Payerbach-Reichenau.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg