Im Sommer durch Lobau und Freudenau


Auch im Sommer ist die Wiener Lobau einen Besuch wert, also starten wir eine Wanderung beim Biberhaufenweg. Wir besuchen das Nationalparkhaus und schauen uns im dortigen Kino den Naturfilm an. Nun geht es weiter um die Dechantlacke herum, wo sich viele Nackerte beim FKK tummeln. Wir wandern schnell weiter zum Josefsteg. Dann wählen wir den Weg auf dem Naturlehrpfad Obere Donau. Fette Fische tummeln sich im Mühlwasser. Wir wandern durch die Lobau zur Panozzalacke und kommen am Bunker vorbei zur Lobgrundstraße. Über die Walulisobrücke kommen wir über die Neue Donau auf die Donauinsel. Schon wieder mitten im FKK Bereich gelandet, den wir erst an der Brücke vor dem Kraftwerk Freudenau verlassen. Wir überqueren das Kraftwerk und wandern links vom Würstelstand Donauweibchen über die Freudenauer Hafenbrücke. Auf der nächsten Stiege geht's runter an der Donaukanal und zwischen Hafen Wien und dem Kanal mit den vielen Fischerhütten in Richtung Prater. Am Ende des Hafens zweigt ein Pfad rechts ab. Hier kommen wir vorbei an der Bogenschießanlage und dem Gelände der alten Galopprennbahn zum Wiener Prater. Entlang des Weges, der hier auf einem Damm verläuft in dem ein Kanal geführt ist, tummeln sich viele Schmetterlinge im Sonnenschein. Rings um das Mauthnerwasser hat Hochwasser einige Wanderwege überschwemmt, aber es sind leicht Ausweichrouten zu finden. Auf dem Stadtwanderweg wandern wir zur Bushaltestelle an der Aspernallee.


durch die Lobau


am Donaukanal in der Freudenau


Hochwasser im Wiener Prater


auf dem Stadtwanderweg durch den Prater

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg