Himmelsleiter zur Bichlalm


Vom Ortszentrum in Großarl wandern wir vorbei an der Pfarrkirche hinauf zum Europatisch. Hier ist an einer aussichtsreichen Stelle im Wald eine riesige Steinplatte mit symbolisch haltenden Händen und Steinstühlen drum herum aufgebaut. Das Kulturdenkmal Europatisch ist die Meditationsstätte der erwachsenen Pfadfinder Europas und wurde im Jahre 1978 vom Europäischen Altpfadfinder-Forum Großarl errichtet. Nun geht es über Weiden rechts von Wandlehen weiter, hinauf zum Feuersang (1419 m) am Finsterwald. Unterwegs haben wir gute Ausblicke hinüber zum Saukarkopf hinter uns und zum Schuhflicker. Nach den schönen Almen auf den aussichtsreichen Weiden, geht es nun hinein in den Wald und auf einem von Wurzeln bedeckten Weg sehr steil bergauf: die sogenannte Himmelsleiter. Oben erwartet uns ein baumfreier Pass, auf dem wir weit über das Großarltal hinweg blicken können, bis zum Steinernen Meer und dem Großglockner. Im Hintergrund sehen wir schon die Bichlalm (1731 m), die wir auf einer Forststraße in wenigen Minuten erreichen. Hinter der Bichlalm blicken wir bis zum Talschluß und auf die Hohen Tauern. Wir sehen den Schnee am Keeskogel (2884 m) und erkennen einige andere Gipfel der Tischlergruppe. Nach der Jause auf der Alm geht es über eine Weide auf einem Pfad bei Bichl-Niederalm hinunter nach Unterbichl. Auf dem Kapellen-Wanderweg geht es nach Hinterlaireiting und zurück nach Großarl.


bei Wandlehen


Auf der Himmelstreppe geht's zur Bichlalm.


Panorama auf der Bichlalm


Bichlalm


Abstieg nach Unterbichl im Großarltal.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg