Von Neuwaldegg über den Heuberg nach Ottakring


Mit der Straßenbahn fahren wir nach Neuwaldegg. Entlang der Neuwaldegger Straße gehen wir zum Stadtwanderweg, der zum Zusammenfluß von Eckbach und Dornbach führt. Links in den Wald geht es grün markiert weiter, dann geradeaus am Dornbach entlang durch den bunten Herbstwald. Bald sehen wir das Klee am Hansteich unter uns zwischen den hohen Laubbäumen. Wir folgen dem Güterweg links hinauf, dann auf einem kurzen Schotterstück rechts weiter. Entlang des Weges entdecken wir etliche verschiedene Pilze. Wir folgen weiter dem Güterweg auf den Heuberg hinauf. Unterwegs kommen wir an einer kleinen Quelle mit Brunnen vorbei. Der blaue Weg zweigt links ab nach Dornbach. Wir aber gehen weiter geradeaus und erreichen die Kreuzeichenwiese. Hier tummeln sich viele Spaziergänger mit Hunden in der Abendsonne. Wir rasten unter den hohen Eichen und wandern dann in Richtung Parkplatz am Galitzinberg. Gegenüber vom Wildgatter vom Schloss Wilhelminenberg sehen wir Ruinen alter Bunkeranlagen. Zwischen den Bäumen steht die Otto König Warte. Gegenüber vom Parkplatz ist der Rundtempel am Galitzinberg zu erkennen. Bei der Bushaltestelle an der Savoyenstraße steigen wir ein und fahren über den Wilhelminenberg in Richtung Ottakring. Beim Schloss steigt eine große asiatische Reisegruppe ein und beim Heurigen Leitner steigen auch noch etliche Leute zu, sodass der Bus völlig überfüllt zum Bahnhof Ottakring fährt.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Donauradweg