Radrundweg Wien - Hainburg


Diese 100 km lange Radtour führt von Wien auf dem Donauradweg nach Hainburg und auf der anderen Seite der Donau über verschiedene Radwege zurück. Los geht's über die Donauinsel in die Lobau. Der Donauradweg führt über Schönau, Orth an der Donau und Stopfenreuth zumeist auf einem Damm Richtung Hainburg. An der Bernstein Straße führt ein Radfahrstreifen über die Brücke zur Hainburger Seite. Hier sehe ich Hainburg mit der Heimenburg auf dem Schlossberg. Mein Weg führt weiter nach Bad Deutsch Altenburg. Bald taucht auf dem Kirchenberg die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt auf. Im Ort liegt neben dem Kurpark das Museum Carnuntinum. Ich folge dem Römertour Radweg nach Petronell Carnuntum und raste am Heidentor. Das Heidentor im Archäologischen Park Carnuntum ist ein Spätantikes Triumphalmonument und Wahrzeichen von Petronell-Carnuntum. Die Ruine liegt an den südwestlichen Ausläufern der Stadt und bildete ursprünglich einen Doppeldurchgang über 4 Pfeilern. Über den Sinn des im 4. Jhd. errichteten Heidentors wird noch heute wild spekuliert. Einer Therie nach handelte es sich um einen Exerzierplatz der römischen Truppen. Meine Radtour führt weiter, auf Teilstücken des österreichischen Jakobswegs, entlang der Donau über Haslau an der Donau, Maria Ellend nach Fischamend. Hier geht's durch die Donauauen weiter, vorbei an Fischerhütten, nach Mannswörth. Über den Radweg nach Schwechat gelange ich in den Albernen Hafen und komme am Kraftwerk Freudenau auf die Wiener Donauinsel zurück.

Auch Sehenswert in Österreich



im Weinviertel

Wien Fotos

Marchfeld Bilder